Erhalt und Versand der Wahlunterlagen über die Deutsche Botschaft Port-of-Spain

Informationen zu den Voraussetzungen für die Teilnahme an der Bundestagswahl 2017 finden Sie auf der Webseite der Deutschen Botschaft in Port-of-Spain:

www.port-of-spain.diplo.de/Wahl2017

 

Wenn Sie deutsch sind, in Trinidad und Tobago, Antigua und Barbuda, Barbados, Dominica, Grenada, Guyana, Suriname, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und den Grenadinen, Anguilla, Britische Jungferninseln oder Montserrat leben und nicht mehr in Deutschland gemeldet sind, beachten Sie zur Teilnahme an der Bundestagswahl bitte Folgendes:

 

1.    Eintrag in das Wählerverzeichnis

Drucken Sie den Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis aus und senden Sie ihn sobald wie möglich per Post oder Kurierunternehmen an die zuständige Gemeindebehörde in Deutschland (www.port-of-spain.diplo.de/Wahl2017). Wenn es Ihnen nicht möglich ist, den Antrag auszudrucken, können Sie ihn in der Deutschen Botschaft in Port-of-Spain oder bei den Honorarkonsulinnen und Honorarkonsuln in den oben genannten Ländern erhalten.

 

2.    Erhalt der Briefwahlunterlagen

Aufgrund der späten Versendung der Unterlagen durch die Wahlämter, bietet die Deutsche Botschaft in Port-of-Spain allen Wahlberechtigten an, sich die Wahlunterlagen an die Botschaft senden zu lassen.

Wenn Sie diese Möglichkeit nutzen möchten, weisen Sie Ihr Wahlamt unbedingt darauf hin, dass sich die Wahlunterlagen in einem gesonderten und verschlossenen Umschlag befinden müssen, der deutlich als Wahlsache gekennzeichnet ist und den Namen der/ des Wahlberechtigten enthält.

Diese Unterlagen müssen durch die Wahlämter in einem separaten Briefumschlag an folgende Adresse versandt werden:

 

Auswärtiges Amt

für Botschaft Port-of-Spain

Kurstraße 36

10117 Berlin.

 

Die Wahlunterlagen werden voraussichtlich im Zeitraum vom 16. August bis 01. September 2017 in der Botschaft eingehen.

Damit die Botschaft Ihnen Bescheid geben kann, sobald die Briefwahlunterlagen in Port-of-Spain angekommen sind, schreiben Sie bitte eine kurze E-Mail an ports%27%diplo%27%de,info mit dem Betreff ‚Bundestagswahl 2017‘ und dem Namen des/ der Wahlberechtigten.

Die Wahlunterlagen müssen persönlich durch die/ den Wahlberechtigte/ n bei der Deutschen Botschaft in Port-of-Spain abgeholt werden. Eine Abholung der Sendung durch Dritte - auch mit Vollmacht - ist nicht gestattet. Eine Weiterleitung der Unterlagen durch die Botschaft an die Honorarkonsulinnen und Honorarkonsuln oder die Wahlberechtigten erfolgt nicht.


3.    Rücksendung der Briefwahlunterlagen

Die ausgefüllten Briefwahlunterlagen können ebenfalls über die Deutsche Botschaft in Port-of-Spain an die Wahlämter zurückgesendet werden.

Dazu müssen die ausgefüllten Briefwahlunterlagen der Botschaft spätestens am Donnerstag, den 07. September 2017 um 12:00 Uhr vorliegen.

Unterlagen die später eintreffen können nicht mehr rechtzeitig weitergeleitet werden.

Die Unterlagen können entweder persönlich während der Öffnungszeiten der Botschaft Port-of-Spain (montags bis freitags von 8 Uhr bis 11 Uhr) abgegeben oder per Post an die Botschaft geschickt werden.

Wenn Sie die Unterlagen per Post an die Botschaft senden, so muss dieser Umschlag in einem weiteren Umschlag, welcher an die Botschaft adressiert ist, gesendet werden.

Der Umschlag mit den Briefwahlunterlagen muss deutlich als Wahlsache gekennzeichnet werden und den Namen der/ des Wahlberechtigte/ n enthalten. Dieser Umschlag muss von Ihnen für den deutsche Postweg ausreichend frankiert werden (20 g, 0,70 €).

 

Briefmarken können unter www.deutschepost.de online gekauft werden.

 

Bitte beachten Sie, dass bei Mitbenutzung dieses amtlichen Kurierweges auf beiden Strecken die Haftung des Auswärtigen Amtes für Verlust, Beschädigung oder verzögerte Zustellung der Wahlunterlagen ausgeschlossen ist. Eine Nachverfolgung ist nicht möglich.

Wenn Sie nicht in Trinidad wohnen, bietet es sich an, in der Zeit vom 04. bis 06. September 2017 nach Port-of-Spain zu kommen, um die Wahlunterlagen entgegenzunehmen, auszufüllen und direkt wieder abzugeben.